Feierliche Stimmung an der Grundschule am Moor

Erneute Auszeichnung zur Sportfreundlichen Schule

Am Donnerstag, dem 22.02.2018, wurde der Grundschule am Moor im Rahmen des alljährlichen Handballturnieres der 3. Klassen zum zweiten Mal das Zertifikat zur Sportfreundlichen Schule verliehen.

Die Landesauszeichnung wurde von der Landesschulbehörde vom sportfachlichen Dezernenten Detlef Zeidler-Bretschneider, an Schulleiterin Astrid Kracht übergeben. Damit erfährt die Arbeit des engagierten Kollegiums im Sinne einer gesunden und sportlich aktiven Erziehung der anvertrauten Schüler erneute Wertschätzung.

Das Zertifikat zur Sportfreundlichen Schule wird im Rahmen einer Kooperationsvereinbarung des Niedersächsischen Kultusministeriums und des Landessportbundes Niedersachsen verliehen. Unter dem Motto „Lernen braucht Bewegung – Niedersachsen setzt Akzente“ tragen die zertifizierten Schulen mit ihren vielfältigen Angeboten zur Förderung des Sports und der Fitness bei Kindern und Jugendlichen bei.

Unter Berücksichtigung der veränderten Umwelt der Kinder, die im Alltag nur noch wenig Raum für Bewegung lässt, fordert auch das Kerncurriculum für den Sportunterricht eine „Entwicklungsförderung durch Bewegung, Spiel und Sport und Erschließung der Bewegungs-, Spiel- und Sportkultur“.

An der Grundschule am Moor sind Sport und Fitness feste Bestandteile des schulischen Angebots. Neben dem Sportunterricht wird der Fokus in den AGs auf vielfältige Bewegungsmöglichkeiten gelegt.
Eine enge Zusammenarbeit mit dem Sportverein TVV Neu Wulmstorf ist dabei selbstverständlich. So stellt z.B. der Verein jedes Jahr die Schiedsrichter für die Handballturniertage. In diesem Jahr gilt dieser besondere Dank Hendrik Rose und Volker Stern für ihren hervorragenden „Schiri-Einsatz“!
Eine Besonderheit der Schule ist die dritte Sportstunde, die in allen Klassenstufen als Schwimmstunde genutzt wird. Ziel ist es, dass alle Kinder der GS am Moor am Ende ihrer Grundschulzeit die Schule als Schwimmer verlassen. Dies ist für viele Kinder in Deutschland im Alter zwischen 9 bis 10 Jahren keine Selbstverständlichkeit mehr.
Auch an Schulwettkämpfen wie „Niedersachsen schwimmt“ oder dem Fußballturnier der Grundschulen im Landkreis Harburg nehmen die Kinder der Grundschule am Moor erfolgreich teil.

In diesem Schuljahr bildet eine Zirkusprojektwoche im April einen weiteren sportlichen Höhepunkt für die Kinder. Hier steht das Kennenlernen alternativer Bewegungsformen zum herkömmlichen Sportunterricht im Vordergrund. Neben der Bewegungserziehung liegt dabei auch ein Augenmerk auf der Stärkung des Selbstbewusstseins der einzelnen Kinder.
Im Schulalltag vermitteln und üben wir mit den Kindern wortstarke und körperlich geschickte Reaktionen für ihre alltäglichen Konflikte mit Gleichaltrigen, d.h., sinnvolle Verhaltensalternativen zum Schlagen, Provozieren und Beleidigen! In diversen immer wiederkehrenden Gewaltpräventionsprogrammen z.B. mit dem „Streitschlichterprogramm“, mit „Sascha“ oder mit dem Projekt „Gewaltprävention für Grundschulen“ des Hamburger Polizisten Jens Mollenhauer -teilweise nicht nur im Unterricht, sondern auch mit ihren Eltern - trainieren die Kinder ihre Kooperationsfähigkeit und Ihr Konfliktverhalten.

Lehrkräfte und Eltern freuen sich gemeinsam mit den Kindern über die erneute Zertifizierung und sind stolz, dass nun ein weiteres Schild “Sportfreundliche Schule“, diesmal mit zwei Sternen am Schulgebäude prangern darf.
Die Übergabe der Urkunde fand in diesem Jahr im kleinen Kreis statt: Die Kinder des 3. Jahrgangs, ihre Klassenlehrkräfte und einige Eltern freuten sich nicht nur über die wertschätzenden Worte von Herrn Zeidler-Bretschneider, sondern auch über die Aufführungen der Klasse 1a, die das Bewegungslied „Ich treibe Sport jeden Tag“ und das Gedicht „Berli und der Sport“ aufführten, und der Klasse 2b, die mit einer Tanzdarbietung den feierlichen Rahmen schmückten. Der Schulleiterin Frau Kracht war es sehr wichtig erneut hervorzuheben, dass ohne die aktive, unermüdliche und erfolgreiche Unterstützung aller Kollegen, aber insbesondere ihrer Kollegin Sandra Berger, Leitung der Fachkonferenz Sport, solch besondere Schulprofile nur umsetzbar sind. Frau Kracht dankt ebenso herzlich dem TVV für die enge, unkomplizierte, fruchtbare, nachhaltige und effektive Zusammenarbeit zwischen Verein und Schule.


Astrid Kracht
Schulleiterin

Zertifikat zur Landesauszeichnung als "Sportfreundliche Schule"

Am 1.Oktober 2014 fand um 9.00 Uhr in der Turnhalle die Auszeichnung zur „Sportfreundlichen Schule“ durch Vertreter des Landes statt. Eine Urkunde, ein Schild und einen Gutschein im Wert von 100,- € wurden mit herzlichen Glückwünschen und Anerkennung unserer Grundschule in einer Feierstunde überreicht. Ca. 345 Kinder gestalteten gemeinsam mit Lehrkräften, schulischen MitarbeiterInnen, Eltern, einer Vertreterin der Gemeinde Neu Wulmstorf und zwei Vertretern der Landesschulbehörde die feierliche Übergabe.

Der Ablauf der feierlichen Ehrung:
Nach dem Bewegungsliedauftakt zu verschiedenen Sportarten von der Klasse 3c begrüßte die Schulleiterin Frau Astrid Kracht die Anwesenden, stellte stichpunktartig den Schwerpunkt „Sportfreundliche Schule“ vor und bedankte sich bei allen Beteiligten, durch deren erfolgreiche und engagierte Zusammenarbeit die Umsetzung der „Sportfreundlichen Schule“ nur möglich ist:

                                             - den Kindern,
                                            - den eigenen schulischen MitarbeiterInnen,
                                            - den Eltern,
                                            - dem Kooperationspartner TVV Neu Wulmstorf und
                                            - dem Schulträger (die Gemeinde Neu Wulmstorf).


Ein ganz besonderer Dank ging auch an die Schülerin Enya aus der Klasse 3c. Sie hat das abgewandelte Schullogo „sportfreundlich“ gestaltet. Auf dem neuen Banner ist es in der Schule zu sehen. Alle gemeinsam sorgen durch ihre Unterstützung (finanziell, personell, räumlich, sächlich) für die Umsetzung dieses wichtigen Schwerpunktes. Ingrid von Appen, Pädagogische Mitarbeiterin der Grundschule am Moor und Übungsleiterin des TVV, führte nach diesem Einstieg mit einer jahrgangsgemischten (aus Klasse 1-4) Mädchengruppe zwei Tänze auf. 

Anschließend überreichten Herr Rokitta (Fachdezernent Sport der Landesschulbehörde) und Herr Lakämper (zuständiger Fachberater Sport der Landesschulbehörde)

                   - den Kindern das offizielle Schild für den Eingangsbereich der Schule, 
                   - Frau Sandra Berger, der Sportfachkonferenzleiterin, den Gutschein über 100,- € für den
                     Fachbereich, der für Pausenspielzeug genutzt werden soll.
                  - Und Frau Kracht das Zertifikat für hervorragende Leistungen und besonders Engagement in der
                     Bewegungsförderung von Kindern durch vielfältige Sport- und Fitnessangebote.

Über diese Anerkennung, Wertschätzung und Glückwünsche freuen wir uns sehr.

Den Abschluss der kurzweiligen und fröhlichen Veranstaltung bildeten das „Sportgedicht“ der 3c und im Anschluss daran das - von dem Musiklehrer Christoph Walter begleitete und bei Schulveranstaltungen fest implementierte - Schullied der Grundschule am Moor.